#Lieblinks der Woche

Sind Männer am Ende auch nur Menschen? Grummelmama Katja über den Rollenwandel der Männer/Väter und darüber, dass diese es heute auch nicht leicht haben – ein Plädoyer für mehr Verständnis auf beiden Seiten

Darf man fremde Kinder anbrüllen? Die Autorin findet ja.

Dass es so schwierig ist, zu sagen, ob Zwillinge ein- oder zweieiig sind, wusste ich vorher gar nicht… Sehr interessanter Beitrag der Blogprinzessin.

Wie sich die Geburt für Papas anfühlt, beschreibt Martin auf Mamaskind. Zum Dahinschmelzen.

Was für’s Herz und passend zum 1. Advent: Eine wahre Weihnachtsgeschichte auf Berlin Mitte Mom.

Advertisements

Gefangen in der Autohölle

Erinnert Ihr Euch auch? Es gab mal Zeiten, da roch eine Autofahrt nach Freiheit und das Auto war unser Refugium. Autokino. Sex auf der Rückbank. Einfach durch die Gegend fahren. Spontan morgens nach Holland ans Meer und abends zurück. Einen coolen Jeep im Urlaub mieten und mit ihm (unerlaubterweise) von den Wegen abfahren, über Sand und Steine – mal testen, was der mit seinem Vierradantrieb so kann. Oder diese völlig bekloppte Aktion in der Türkei: Einen sehr alten, aber schönen, Jeep mieten, der offiziell gar nicht zu mieten ist, und bei dem die Bremsen nicht richtig funktionieren und mit ihm über die Bergstraßen fahren, in der Hoffnung dass man keine Vollbremsung hinlegen muss… Ja, so risikobereit waren wir mal. Wir hatten viel Glück dabei – und sehr viel Spaß!

Und heute?

Ich muss Euch nix erzählen über Familienkutschen, Kindersitze und Spießigkeit – Ihr kennt das alles… Doch das ist nicht der Hauptgrund dafür, dass der Spaß flöten gegangen ist. Es ist eher die Tatsache, dass es eben meist kein Zuckerschlecken ist, zu fünft auf so engem Raum eingesperrt zu sein. Aber lest selbst…

Der Horrortrip oder Ausflug zum Abgewöhnen

Zum besseren Lesbarkeit des folgenden Textes sind die verbalen Auswüchse der beteiligten Personen farblich gekennzeichnet:
Anni (meine Wenigkeit) ist rot
Herr S. blau
Der Erste (6 Jahre) grün
Die Zweite (4 Jahre) lila
Die Dritte (6 Wochen) rosa
Weiterlesen

Verlosung: Kilenda – Kaufst Du noch oder leihst Du schon?

Heute gewähre ich Euch einen sehr privaten Blick und zwar in unseren Kleiderschrank, der im Gäste-/Arbeitszimmer steht. Für Gäste zu nutzen ist der schon lange nicht mehr, denn er ist von oben bis unten vollgestopft, vor allem mit Kinderkleidung: Bodys, Strampler, Jacken, Schlafsäcke, Hosen, Kleider, Röcke, Socken, Strumpfhosen, Unterwäsche, Pullover, T-shirts. Für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. In allen Größen von 56 bis 122. Von drei Kindern. Für verschiedene Geschlechter. Alles zu schade zum Wegwerfen oder die Kleiderbox, ebay ist viel zu zeitintensiv und auf Kinderflohmarkt hab ich keinen Bock. Da kommt einiges zusammen – Ihr kennt das… Weiterlesen

Das Wochenbett ist auch nicht mehr, was es mal war

Bettina von Das frühe Vogerl stellt die Frage, wie umtriebig man im Wochenbett war. Das Thema hat mich in den letzten Wochen auch beschäftigt, deshalb kommt hier nun mein Resümee. Weiterlesen

12 von 12 – November 2015

Es ist mal wieder soweit. Wie an jedem 12. des Monats geht eine Bilderflut durch die Eltern-Blogosphäre. Der 12. des Monats wird auf 12 Fotos dokumentiert. Wie immer kommen hier meine 12 authentischen Fotos des heutigen – recht beschissenen – Tages: Weiterlesen

Fiete – Das versunkene Schiff (Rezension + Verlosung)

„Mama! Das ist doch Fiiiieeete!!! Aus dem Haaandy!“ So schallte es mir entgegen, als die Kinder das Rezensionsexemplar sahen, das der Boje Verlag mir zur Verfügung gestellt hatte. Die beiden sind große Fans der schönen Ahoiii-App und freuten sich nun sehr, Fiete so richtig zum Anfassen in Händen halten zu können – und versanken dann beim Vorlesen auch ganz in der Geschichte: Weiterlesen

#Lieblinks der Woche

Es ist wieder Zeit für die #Lieblinks der Woche. Alles was mir in einer Woche im Netz begegnet, mich begeistert, rührt und an mir „kleben“ bleibt.

Ein Beitrag von Mutterseelesonnig darüber, dass die Zeit mit Kindern viel zu schnell vergeht. Und man das doch eigentlich gar nicht will.

Eine Mutter die das wirklich Wichtige im Leben erkannt hat – und was für Reaktion die darauf erntet. Sehr lesenswert!

Kinder finden manchmal die besseren Worte als Erwachsene – zum Beispiel um die Liebe zu beschreiben.

Eine ganz normale Mama schreibt über die Abwesenheit von Kindern im Straßenbild und was für Konsequenzen das hat.

Im Gegensatz zum vorherigen Text ist dies das Beispiel einer freien Kindheit ohne ständige elterliche Kontrolle – ein Traum den in Deutschland kaum noch ein Kind lebt.

Ein witziger Text von kiddo the kid über den Geräuschpegel in Familien.

Ein Vater der sich darüber moniert, dass er – im Gegensatz zu Müttern – als Held gefeiert wird. Schön – und danke!

Mama, du rockst! #Tagebuchbloggen

Ein (sehr detailliertes) Protokoll eines ganz normalen (Wochenbett-)Tages

… und gleichzeitig die Erklärung, warum die kleinste Kritik uns die Decke hochgehen lässt!

Ich fürchte ich muss heute mal jammern. Das tue ich ja eigentlich nicht so gerne, aber manchmal muss es halt mal sein. Das Bloggen ist ja oftmals auch Psychotherapie-Ersatz. Und da bereits das Protokoll eines ganz stinknormalen Tages so lang wird, beschränke ich mich darauf. Ein Tag mit Arzt- und Nachmittagsterminen, krankem Kind, Kochaction für den Kindergarten, nennenswerten Trotzanfall etc. würde den Rahmen sprengen. Und wie es nach meiner Elternzeit weitergeht, wenn dann auch noch die Arbeit wieder dazu kommt, daran denke ich jetzt erst mal noch gar nicht… Auch möchte ich vorab sagen: Meine Ehe befindet sich nicht in der Krise. Wir sind nur gerade beide sehr müde…

*Jammern on* Weiterlesen

Anni fragt…

Heute mit Saskia von Essential Unfairness zum Thema „Kinder stark machen gegen Grenzverletzungen“ (Gastbeitrag)

Saskia hat sich in ihrem Leben bereits viel beschäftigt mit dem Thema sexualisierte Gewalt und dazu vor Kurzem auch einen Präventionskurs absolviert, dessen Inhalt sie in einem sehr lesenswerten Beitrag verbloggt hat. Sie ist heute die Expertin für folgendes Problem: Weiterlesen