Wie die Überschrift schon vermuten lässt, wird das ein böser Text… Es gibt etwas, das mich immer wieder voll abnervt, aber gegen Ende des Jahres wird es besonders schlimm. Es sei vorab gesagt, es liegt vielleicht an meinem Eigenbrödlertum und daran, dass andere Menschen mir allgemein oft auf den Senkel gehen. Vor allem in größeren Gruppen, gibt es ja immer mindestens eine/n die/den man zum K… findet. Also bei mir, mindestens drei… Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass bestimmte Veranstaltungen mich tierisch nerven:

Elternabende – gut, die müssen sein und erfüllen ihren Zweck. ABER: Kennt Ihr auch diese Leute, die das anscheinend genießen und als monatliches „Ausgehen“ verstehen? Hach wie schön, da kann man mal gemütlich bei Keksen und Gummibärchen beisammensitzen und über ALLES Mögliche reden – egal ob es gerade kitarelevant ist oder nicht. Und wenn man gerade alle Themen durch hat, gibt es bestimmt jemanden, der mit dem Satz kommt: „Also, ich wollte ja noch mal die Essenssituation ansprechen. Das mit dem gesund kochen funktioniert ja leider in der letzten Zeit nur so semi-optimal.“ Ehrlich, mir fällt es schwer, da nicht die Augen zu verdrehen. Und innerlich schreit es in mir „ICH WILL NACH HAUSE, IHR VOLLDEPPEN! Zu meinem Mann, einer Folge Jessica Jones und einer ungesunden Tüte Chips!!! Habt Ihr eigentlich kein Leben?!“

Paaartyyy!

Pflicht-Feiern – Es gibt Zeiten im Jahr, da häufen sie sich. Sommerfeiern in Kindergarten und Krippe und bei der Arbeit. Osterfrühstück. Nikolaus. Sankt Martin. Und ganz aktuell: Weihnachtsfeiern… Der Mann hatte ein Weihnachtsessen von der Arbeit aus. Eine ziemlich steife Angelegenheit, aber es gibt die Leute, die anscheinend wirklich Spaß daran haben und noch ein Weinchen bestellen und noch eins – oder liegt es daran, dass sie es nur so aushalten? Und morgen ist es im Kindergarten mal wieder so weit: Das Krippenspiel steht an und im Anschluss wird noch etwas gefeiert bei Plätzchen und Glühwein. Die besorgen sich natürlich nicht von selber, is klar, ne? Nun kam der vernünftige Vorschlag einer Mutter – ja, die gibt es manchmal auch – dass jeder sich doch eine eigene Thermoskanne mit Glühwein oder Tee mitbringen soll. Fand ich gut. Unkompliziert und stressfrei, ohne nachher die Küche sauber machen zu müssen – genau mein Ding. Doch es kam, wie es kommen musste: Eine andere Mutter schrieb (warum sind es eigentlich immer die Mütter…?), dass sie das nicht „schön“ findet, wenn „jeder nur an sich selber denkt“. Und „wer sich denn um die Erzieher kümmert“. WTF?! Können die Erzieher sich nicht auch um sich selber kümmern? Und ich frage mich mal wieder, haben die Leute eigentlich nix Besseres zu tun? Freut sich denn irgendwer wirklich auf diese blöde Veranstaltung im klitzekleinen Außengelände, wo es womöglich noch regnet und die einzige Hoffnung auf Überleben sich in dem Plastikbecher mit warmer, flüssig-gewordener gute Laune befindet? Wirklich? Hat da irgendwer WIRKLICH Bock drauf? Ja, es gibt auch die Eltern, die ich mag. Die seh ich aber schon oft genug. Ich muss nicht kurz vor Ende des Jahres schnell schnell die ganzen Pappnasen noch mal auf einem Haufen haben. Und wenn schon, warum dann nicht so unkompliziert wie möglich? Ich bin schon gedanklich in der Schließzeit und bei Weihnachten – sprich: Bei meiner Familie! Mein Mann hat heute seinen letzten Arbeitstag und ich freue mich auf unsere Familienzeit! Bin ich sozial nicht kompatibel? Zu asozial? Sieht das irgendwer genau so wie ich? Und diejenigen die das Ganze wirklich mögen: Könnt Ihr mir erklären warum??? Ich möchte es nämlich gerne auch, das würde mein Leben manchmal sehr vereinfachen.

Ich wünsche Euch schöne, stressfreie Weihnachten und einen guten Rutsch mit den Menschen, die Euch wirklich wichtig sind!

Advertisements

4 Gedanken zu “Habt Ihr eigentlich sonst kein Leben?

  1. 👍👍👍 Gerade heute habe ich mich darueber gefreut, dieses Jahr gluecklicherweise null Weihnachtsfeiern zu haben und wir in dieser Hinsicht einen aeusserst stressfreien Advent haben. Nur morgen ist Krippenspiel in der Kita angesagt😱😱😱…mein Kleiner scheint absolut keine Lust darauf zu haben und war bei den x Proben schon genervt, z.T. hat er auch geweint….kann ich voll verstehen!!! Warum muessen 3-5jaehrige jedes Jahr auf Biegen und Brechen dieses Stueck einstudieren?? Und davon duerfen die Eltern dann sogar eine DVD bekommen….😳😳😳

    Gefällt mir

  2. Also ich gehe weitesgehend mit Dir Konforn, vor allem in Bezug auf Elternabende und Co…wobei ich gestehen muss, ich besuche durchaus gerne Weihnachtsfeiern usw…aber meist, weil ich dann Gelegenheit habe mit 1 oder 2 Eltern oder Kollegen einen netten Abend zu verbringen und ein bisschen die Augen über andere zu verdrehen *lach*.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s