Es wird Sommer. Das Leben findet wieder vermehrt draußen statt. Die Kinder sind wie befreit an Tagen wie diesen. Während Lennox den Ball vor sich her kickt, klettert Ida mit ihrer Freundin auf den Baum. Diesen einen, ganz besonderen Lieblingsbaum, dessen dicke Stämme sich weit zur Seite neigen. Als hätten schon zu viele kleine Lieblingsmenschen seine Besonderheit entdeckt. Hoch oben sitzt sie auf dem Ast, stolz, dass sie es so hoch geschafft hat und beschaut sich ihre Welt von oben. Sie schlingt die Arme um den Ast, legt ihr Gesicht auf ihm ab und schließt die Augen. Eines dieser Bilder die sich fest einbrennen und die man vorhat, niemals zu vergessen.

Dann klettert Ida flink wieder hinunter und läuft mit ihrer Freundin über die Wiese. Sie entfernen sich immer weiter und wir lassen sie, pfeifen sie nicht zurück. Selbstvergessen pflücken sie Blumen, stecken die Köpfe zusammen und flüstern sich Geheimnisse zu. Ganz in ihrer eigenen Welt versunken, ganz im Hier und Jetzt, so wie nur Kinder es können. Sie sind so hinreißend dabei, ich kann mich kaum loslösen von diesem Anblick.

7Die kleine Carlotta liegt zum ersten Mal im Gras. Vorsichtig tastet sie sich voran. Speckbeinchen und Knubbelzehen erforschen das unbekannte Grün. Ich liege da und beobachte sie. Immer wieder robbt sie zu mir, vergewissert sich, dass ich da bin, stupst mich mit dem Näschen an, schenkt mir ein zufriedenes Lächeln. Sie stützt sich auf die Hände, legt das Köpfchen immer wieder ganz weit zurück in den Nacken und betrachtet die Baumwipfel, die Blätter der Bäume vor dem blauen Himmel. Mich rührt der Anblick. Mein Baby nimmt zum wahrscheinlich ersten Mal bewusst die Bäume und Blätter wahr. Und ich darf diesen Moment gemeinsam mit ihr erleben. Privilegien einer Mutter.

4

Patschehändchen rupfen an Grashalmen und Blumen. Ein Ast wird in den Mund gesteckt. Carlotta verzieht das Gesicht, doch dann steckt sie ihn wieder in den Mund. Dieses Mal scheint der Ast zu schmecken. Runzelfüßchen bohren sich in die Erde. Ein Käfer krabbelt über ihre Hand, was sie mit großen Augen konzentriert beobachtet und mich immer wieder anschaut, um zu überprüfen, ob es gut ist oder eine gefährliche Situation. Alle Sinne sind auf Empfang.

Lennox spielt noch immer Fußball mit seinem Freund und mittlerweile haben sich noch drei weitere Kinder dazugesellt. Er ist in seinem Element, die Wangen hochrot. Er ist stolz, dass ältere Jungs mit ihm spielen wollen und strengt sich an, mitzuhalten. Ida liegt plötzlich auf mir, schlingt ihre kleinen Arme um mich und flüstert „meine Mama“.

8

Sommerliebe. An Tagen wie diesen ist das Leben leicht.

5

Abends sind die Kinder müde und zufrieden, nach diesem Tag voll fliegender Pusteblumenschirmchen, kitzelnder Grasfüße und endloser Zeit zum Sein. Wir öffnen die Balkontür und lassen das Draußen noch ein wenig nach drinnen. Die Hände und Füße sind dreckig und die kleinen Gesichter strahlen. So ist es gut, so sehen glückliche Kinder aus und ich denke: So müsste es immer sein…

An Tagen wie diesen laden wir unsere Akkus auf. Wir füllen unsere Herzen mit Glück und Wärme und schaffen Erinnerungen. Tage wie diese geben uns Kraft für die Tage, an denen sich das Leben weniger leicht anfühlt.

An Tagen wie diesen wissen wir wieder, warum wir all das hier machen. Und es sind diese Tage, an die wir uns später alle erinnern werden, voller Wehmut. Was war das schön damals! Weißt Du noch? Sie werden am Ende bleiben, sie werden für die Kinder die Grundlage bilden für dieses ganz bestimmte Kindheitsgefühl, nach dem sie sich ihr ganzes Leben lang zurücksehnen werden. Die Grundlage für ihr Leben aus der sie Kraft schöpfen.

Solche Tage sind für die Ewigkeit gemacht. Zum Lieben und Atmen. Zum Fühlen und Erinnern. Zum einfach nur Sein. Beieinander.

Tage wie diese sind es, die zählen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tage wie diese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s