Sommerpause

20160728_103032
Living the dream

Ihr Lieben – hier geht gerade nix… Mit Baby und Schulkind zu Hause, bestehen die Tage im Moment aus Erledigungen vor dem Urlaub (z.B. wäre es hilfreich, wenn alle gültige Reisepässe hätten – oder überhaupt einen…), Pokemon Go, Spielverabredungen und leider der Beerdigung des Uropas der Kinder, einschließlich Heimatbesuch in Köln usw. und so fort. In der 5. Ferienwoche fahren wir nach Dänemark und in der 6. Woche nach Holland. Übrigens an potentielle Einbrecher: Bei uns gibt es nix zu holen, es sei denn, Ihr steht auf Spielzeug oder Bücher – da habt Ihr viel Auswahl. Wir besitzen noch nicht einmal einen Fernseher und die Laptops haben wir dabei – ätsch!

 

Auf Instagram könnt Ihr übrigens ab und zu sehen, was wir so machen in der Zwischenzeit.

Und nun wünsche ich Euch weiterhin eine schöne Sommer-Ferienzeit! Bis bald aus Dänemark 🙂

Das unsichtbare Band

Noch ein Kuss, noch eine Umarmung, noch ein „pass auf dich auf“ und ein „viel Spaß“. Dann fällt die Tür ins Schloss und ich bin alleine. Schlagartig ist es ruhig in der Wohnung. Nach dem morgendlichen Krawall aus Klamottendiskussionen, verschütteten Gläsern, Geschwisterstreit, unzähligen Beeil-Dichs und Machmalweiters, Mama-Rufen und Dauergeplapper ist nun endlich – Stille. Eine Stille, die ich so erst als Mutter kennengelernt habe, eine Stille, die intensiver ist, als ich es jemals zuvor wahrgenommen habe. Weiterlesen

Alltagsfehler, die man immer wieder macht #Blogparade

Die liebe Beatrice Confuss veranstaltet ihre erste Blogparade und will wissen, was wir im Alltag immer wieder machen, obwohl wir uns immer wieder darüber ärgern. Und da sind mir spontan einige Dinge zu eingefallen: Weiterlesen

Lieblinks der Woche

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!!

Ein Text von Kathrin den ich eigentlich schon letztes Mal teilen wollte und es vergaß. Wahrscheinlich kennen ihn eh schon alle, aber ich finde ihn so wunderschön, darum heute noch mal: Tröste dich, es geht vorbei – Ein Satz der trösten soll und es so gar nicht tut.

Eine Alltagssituation die mir sehr bekannt vorkommt. Ich musste herzhaft lachen bei meinem Besuch auf „Oh nein, dass das jetzt passieren muss“. SCHLOTZ! Weiterlesen