Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!!

Ein Text von Kathrin den ich eigentlich schon letztes Mal teilen wollte und es vergaß. Wahrscheinlich kennen ihn eh schon alle, aber ich finde ihn so wunderschön, darum heute noch mal: Tröste dich, es geht vorbei – Ein Satz der trösten soll und es so gar nicht tut.

Eine Alltagssituation die mir sehr bekannt vorkommt. Ich musste herzhaft lachen bei meinem Besuch auf „Oh nein, dass das jetzt passieren muss“. SCHLOTZ!

„Ich genieße das Leben ganz ohne Extreme. (…) Heerscharen von Meditierenden versuchen diesen Zustand der Gedankenlosigkeit herbei zu ommen, der mir einfach gegeben ist.“ Ein wundervoller Text der Hanse Mamis der mir aus der Seele spricht.

Marsha von „Mutter und Söhnchen“ macht aufmerksam auf ein großes Problem unserer Gesellschaft: Kinder verschwinden immer mehr aus dem öffentlichen Raum, so dass mittlerweile sogar bereits Eltern der Meinung sind, man solle Kinder nicht mit ins Museum und zu anderen kulturellen Veranstaltungen nehmen…

Auf Wortinfarkt möchte ich Euch gleich zwei super witzige Texte ans Herz legen: Kellerkind und Familienfoto.

Einen der besten Texte die ich je über das Vereinbarkeitsproblem gelesen habe, gibt es bei Pia Ziefle.

Das Vereinbarkeitsproblem aus Sicht eines Papas – „Papa quatscht“ spricht aus, was wohl viele Väter fühlen.

Dass das Stillen nicht für jeden DAS BESTE ist, daran erinnert Martina von „Mops und Klops“. Danke dafür, denn für mich (und damit auch für mein Kind) war es auch nicht das Beste…

Und zu guter Letzt ein wunderbares Video für alle stillenden Mamis – versteckt Euch nicht! Und das sage ich übrigens als nicht-stillende Mami 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s