So entschleunigt wie unser Dänemarkurlaub ging es auch im zweiten Teil unserer Reise weiter. Eine Freundin von mir kam alleine mit ihren beiden Mädchen mit und wir trafen uns im Ferienhaus in Julianadorp. Da sie in der Nähe von Köln lebt, hatte sie keine allzu lange Anfahrt, dennoch habe ich größten Respekt davor, dass sie sich mal eben so mit zwei kleinen Kindern (4 Jahre und 11 Monate) ins Auto setzt und das macht.

Das Baby lernt vom Baby

Nun hatten also unsere beiden Jüngsten jeweils einen Spielkameraden, wenn man bei Carlotta schon von einem solchen sprechen kann… Vielmehr war es so, dass sie sich Einiges abgeschaut hat bei der kleinen…. nennen wir sie Maja. Plötzlich fing Carlotta an, das freie Stehen zu üben, lief wieder mehr an der Hand, aß mehr und – was mich besonders freut – ließ sich mehr tragen und schlief z.T. sogar im Manduca ein.

Shopping in Holland

Wieder in der Zivilisation angekommen, entdecke ich im Einkaufszentrum von Julianadorp einen Hema! Ich wusste nicht, dass es dort einen gibt und freute mir ein Loch in den Bauch – oder so. Endlich shoppen!

20160824_125931

Am ersten Abend, nachdem wir uns erst mal etwas eingerichtet hatten, führte uns unser erster Weg an den Strand, wo wir einen wunderschönen Sonnenuntergang bestaunen konnten. Ida und ihrer Freundin (nennen wir sie) Ella war der allerdings herzlich egal. Sie waren damit beschäftigt, das Elsa-Schloß in den Sand zu malen und als ich Ida auf den Sonnenuntergang hinwies, bekam ich nur ein: „Ist MIR doch egal!“ entgegengeschmettert. Und auch Lennox war eher mit Fussballspielen beschäftigt.

Wir besuchten das Marinemuseum in Den Helder…

20160822_151249

… und dazwischen gab es viel Strand und Garten, denn das Wetter war so gut, dass wir sogar im Meer baden konnten ohne zu frieren und uns erst nachmittags an den Strand trauten, da es sonst zu heiß war. Dafür war dann Ebbe und man konnte sehr weit reingehen. Ida und Ella verloren allerdings irgendwann jegliche Angst vor dem Meer und liefen einfach immer weiter, ohne auf unsere Rufe zu hören. Wir mussten sie recht deutlich und mit Körpereinsatz herausholen und uns wurde klar: Es ist dringend ein Schwimmkurs nötig, da Ida sich einbildet, sie könne bereits schwimmen…

Am letzten Urlaubstag fuhren wir dann noch mit der Fähre rüber nach Texel. Dort besuchten wir das Ecomare – ein ganz tolles Aquarium, in dem man Schweinswale anschauen kann (die sehen fast aus wie Delfine), Seehunde (es gibt eine Seehundaufzuchtstation) und vieles mehr.

Alte Freundschaft im neuen Lebensabschnitt

Wie immer verging der Urlaub viel zu schnell. Wir fanden es toll, Freunde dabei zu haben, die Kinder hatten großen Spaß. Und auch ich fand es toll, meine langjährige Freundin… ähm, Laura… dabei zu haben, mit der ich aufgewachsen bin. Einzig schade war, dass wir abends so kaputt waren, dass nicht mehr viel Erwachsenenzeit zum Reden und Spielen übrig war. Urlaub war halt auch mal anders… Dennoch fand ich es sehr angenehm, sie einfach mal so in ihrer Mutterrolle zu erleben. Dadurch dass wir so weit entfernt voneinander leben, hatte ich dazu noch nie so die Gelegenheit. Es hat gut getan, zu sehen, dass ihre Tochter auch mal so bockig sein kann wie meine. Und dass Laura  in diesen Situationen genau so unsicher ist wie ich, dass sie auch zweifelt und nicht weiß, ob sie alles toll und richtig macht.

Es war einfach alles sehr entspannt. Ohne erhobenen Zeigefinger und Belehrungen und ich habe gemerkt, wir sind einfach auch nach all den Jahren und mit räumlicher Entfernung und zeitweiser Funkstille und jeder macht sein Ding immer noch ziemlich auf der selben Wellenlänge. Und das war schön und sehr erholsam.

Wenn Ihr noch mehr Holland wollt – letztes Jahr waren wir in Kamperland. Schaut doch mal rein!

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sommer 2016… (Teil 2, Holland)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s